• cropped-SchulLogo-1.png
  • cropped-SchulLogo-1.png
  • cropped-SchulLogo-1.png
  • cropped-SchulLogo-1.png

Home

Mitteilungen

Wir wünschen allen Eltern, Erziehungsberechtigten und Schüler*innen fröhliche Weihnachten, erholsame Feiertage und ein erfolgreiches Jahr 2024!

Danke!

>Elternbrief<

Schul-News

Schulprojekte & 
Aktivitäten der Unterrichtsfächer

Schulbeginn

Informationen

Schulvorstellung

Gymnasium, ca. 600 Schüler/innen, 24 Klassen

Die lange humanistische und liberale Tradition des Akademischen Gymnasiums ist im heutigen Bildungsziel der Schule noch immer lebendig. Dieses besteht darin, mit Hilfe einer zeitgemäßen Pädagogik Absolvent/innen heranzubilden, die sich im Rahmen des allgemein bildenden Fächerkanons mit den eigenen Interessen und Begabungen grundlegend auseinandergesetzt und verantwortungsvolles Handeln entwickelt haben, die erworbenes Wissen kritisch reflektieren und selbstbewusst ihre Meinung vertreten können.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Sprachmodell, das den Schüler/innen ermöglicht drei Fremdsprachen (zwei lebende Fremdsprachen und Latein) bereits in der Unterstufe zu lernen. Dieses Programm unterscheidet das Akademische Gymnasium Wien auch von anderen Schulen. Dennoch haben in diesem Konzept alle Fächer ihren Platz und ihre Bedeutung: die Sprachen ebenso wie die Naturwissenschaften, die Künste ebenso wie die Geisteswissenschaften und der Sport. Dass diese Balance gelingt, zeigt die beeindruckende Vielfalt der Studienrichtungen, die von den Schülerinnen und Schülern des Akademischen Gymnasiums nach der Matura gewählt werden.

Das Akademische Gymnasium ist das älteste Gymnasium Wiens. Seine Gründung erfolgte 1553 auf Initiative von König Ferdinand I. (Kaiser von 1556 – 1564) durch den Jesuitenorden. Sie war Teil eines großen Reformprogrammes („Nova Reformatio“), das die Folgen der Glaubensspaltung und den protestantischen Einfluss auf den Klerus und die Wiener Universitätsprofessoren aufheben sollte.

Der Unterricht vereinigte Wissensvermittlung mit religiöser Erziehung und wurde von Jesuitenpatres in lateinischer Sprache erteilt. Damaliges Unterrichtsziel war die Gewinnung von Nachwuchs für den Orden und die Heranbildung einer geistigen Elite junger Männer, vorbildlich in Sitten und Charakterfestigkeit, die später treue und verlässliche Staatsbeamte werden sollten.

Dies galt im Wesentlichen bis zur Aufhebung des Jesuitenordens 1773 durch Papst Clemens XIV. Danach erhielt der Unterricht in Geschichte, Mathematik, Deutsch, Literatur und Geographie größere Bedeutung.

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts lag der Schwerpunkt auf einer breit gestreuten Allgemeinbildung auf sprachlich-historischer und mathematisch-naturwissenschaftlicher Basis, wobei auch „Freigegenstände“, wie z. B. Zeichnen, Chorgesang, Turnen, Französisch und Englisch angeboten wurden. 1849 wurde in der Monarchie das achtjährige Gymnasium mit abschließender Matura eingeführt. Am Ende des Schuljahres 1850/51 maturierte der erste Jahrgang am Akademischen Gymnasium, davon 40% der zugelassenen Schüler mit Auszeichnung.

 

Schülerinnen und Schüler

Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde die Schule zu einer Hauptbildungsanstalt der Söhne des Bildungsbürgertums des österreichischen Kaiserstaates, besonders der liberal-bürgerlich-kulturellen Elite Wiens. Jahrzehntelang war es das Wiener Gymnasium mit dem größten Anteil an jüdischen Schülern. Dies führte 1938 auch zu dem größten Aderlass seiner Geschichte. 43% der Schüler mussten nach dem Anschluss Österreichs die Schule verlassen („Umgeschult“ am 28.4. 1938), weil sie jüdischer Herkunft waren.

Die ersten Schülerinnen maturierten 1886 und 1887 (je eine Externistin). Seit dem Schuljahr 1896/97 gab es fast jedes Jahr Maturantinnen, darunter die spätere Physikerin Lise Meitner. Ab 1949/50 wurde das Gymnasium für Mädchen geöffnet.

Das Akademische Gymnasium kann auf eine beeindruckende Liste bedeutender Schüler und Absolventen verweisen (z. B. Schubert, Schnitzler, Hofmannsthal, Nestroy, Heer, Ringel sowie die Nobelpreisträger Erwin Schrödinger und Walter Kohn), die das wissenschaftliche, politische und geistige Leben ihrer Zeit bestimmt haben oder heute bestimmen.

 

Schulstandort

Die Schule befand sich zunächst im alten Universitätsviertel (heute Dr. Ignaz-Seipel-Platz- Bäckerstraße – Postgasse – Schönlaterngasse). Die Einführung von zwei Klassen pro Jahrgang 1854/55 machte eine räumliche Erweiterung der Schule nötig. Sie übersiedelte 1866 in das von Friedrich Schmidt errichtete Gebäude auf dem heutigen Beethovenplatz.

In der Schule herrscht eine offene, freundliche und leistungsfördernde Atmosphäre, die von gegenseitigem Respekt und Achtung vor unterschiedlichen Religionen und Kulturen getragen ist.

Die Lehrer/innen haben Freude an der Arbeit mit den Jugendlichen, bringen großes Verständnis für ihre Eigenheiten auf und gehen sorgsam mit ihnen um. Ziel des Schulteams ist, die Schüler/innen in ihrer intellektuellen, emotionalen und sozialen Entwicklung optimal zu fördern und bestmöglich bei ihrem Erwachsenwerden zu begleiten. Dass dieses Ziel meist erreicht wird, zeigt sich darin, dass die Mehrheit der Schüler/innen dem Akademischen Gymnasium über acht Jahre treu bleibt, sodass drei ersten Klassen auch drei achte Klassen gegenüberstehen. In der Oberstufe ist die Drop-out-Rate verschwindend gering.

Die Handyverbotsregelung (s. Hausordnung) verdeutlicht die Grundhaltung, dass am Akademischen Gymnasium eine offene, persönliche Kommunikation gepflegt und weder offenes noch verstecktes Mobbing akzeptiert wird.

Eine respektvolle Grundhaltung bestimmt die gelebte Schulpartnerschaft, wo zwischen Lehrer/innen, Eltern und Schüler/innen auch bei unterschiedlicher Meinung ein wertschätzender Umgang herrscht. Gröbere disziplinäre Probleme werden rasch im „Disziplinarkomitee“ behandelt. Dieses paritätisch von je drei Lehrer/innen, Eltern und Schüler/innen besetzte und von der Direktorin bzw. dem Direktor geleitete Gremium agiert nach dem Motto „Wiedergutmachung statt Strafe“ und bildet eine sinnvolle Alternative zu Disziplinarkonferenzen.

Es besteht eine Kultur der Feste und Feiern, die das positive Klima innerhalb des Lehrer/innenkollegiums widerspiegelt. Effiziente Kommunikation, Flexibilität und Toleranz sind wesentliche Voraussetzungen, um auch schwierigere Situationen des Schulalltags zu bewältigen, wie sie z.B. durch die beengten Raumverhältnisse entstehen können.

Schüler*innen-Auszeichnungen

Termine

AUGUST

Do, 31.8.

ab 8.00

Wiederholungsprüfungen

SEPTEMBER

Fr, 1.9.

ab 8.00

Wiederholungsprüfungen

15.00

Eröffnungskonferenz 1. Teil inkl. Abstimmungen

Mo, 4.9.

ab 9.00

Schulbeginn / Begrüßung der Klassen im Festsaal

18.00

Elterninformation und Anmeldung zur Tagesbetreuung (nur 1. Klassen)

Di, 5.9.

8.00-10.50

Unterricht laut prov. Stundenplan

Mi, 6.9.

ab 8.00

Unterricht laut Stundenplan (einschließlich Nachmittagsunterricht und Tagesbetreuung)

Do, 7.9.

12.15

Eröffnungskonferenz, 2. Teil, Unterricht 8.00 bis 11.45 Uhr

Fr. 8.9.

letzter Termin Religionsabmeldungen (bzw. Anmeldung zu RE für o.B.-Kinder)

letzter Termin zur Anmeldung für den Erstsprachen-Unterricht

Klassenfotos Teil 1 inkl. 1. und 5. Klassen et al.

spätester Termin zur Abgabe der VWA (Herbsttermin)

Di, 12.9.

8.00

Ökumenischer Schulgottesdienst im Festsaal

16.00

1. SGA - Sitzung

Do, 14.9.

Projekttag; Tagesbetreuung findet statt

Fr, 15.9.

Klassenfotos Teil 2

endgültige Anmeldung zur Tagesbetreuung (spätestens)

weltweiter Klimastreik - schulbezogene Veranstaltung laut Bildungsdirektion Wien

Mo, 18.9.

Beginn: Unverbindliche Übungen und Mittagsüberbrückung

18.00

Elternabende Unterstufe

19.00

Elternabende Oberstufe

Di, 19.9. - Fr, 22.9.

Reifeprüfung / 1. Nebentermin (Di: M, Mi: D, Do: E, Fr: F)

Mo, 25.9.

18.00

Elternabend 3C

Di, 26.9.

Projekt Tag der Sprachen

Mi, 27.9.

5.-6. Std

Hearing Schulsprecher*innenwahl

Do, 28.9.

1.-3. Std

Schulsprecher*innenwahl

9.45 - 10.00

Klausurkonferenz 1. Nebentermin bei Bedarf

18.00

Musikfest (Besuch Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg aus D)

Do, 28.9. - Sa, 7.10.

4AB Frankreich-Reise (Schüler*innen-Austausch, Erasmus+), Abreise 28.9.: Abend

Fr, 29.9.

1.-3.Std

Schulsprecher*innenwahl - Stichwahl (falls notwendig)

OKTOBER

So, 1.10. - So, 8.10.

Sprachreise 7ABC (Englisch)

Mo, 2.10. - Fr, 6.10.

1. Laptopwoche 2A, 2B, 2C, 3B (jede 1. Schulwoche im Monat)

Mi, 11.10.

Tag der Wiener Schulen

18.00

Elternvereinshauptversammlung

Mi, 11.10.-Fr, 13.10.

Team-Tage 2B in St.Barbara / Mürztal (Leitung: Zinkl)

Do, 12.10.

Kompensationsprüfungen / 1. Nebentermin

14.15

Pädagogische Konferenz: SchiLF (Cyber-)Mobbing

Mo 16.10.-Di 17.10.

mündliche Reifeprüfung / VWA-Präsentationen / 1. Nebentermin

Mi 18.10.

4. Std

Feueralarm

Fr, 20.10.

Wahl der Unterstufensprecher*innen

Do 26.10. - So 5.11.

Herbstferien (3.11.: schulautonom frei)

NOVEMBER

Mo, 6.11.

7.-8. Std

Franz. 7. u. 8. Klassen: Schulbesuch aus Concarneau

Mi, 15.11.

schulfrei (Hl. Leopold)

Fr, 17.11.

Tag der offenen Tür

Mo, 20.11.-23.11.

Laptop-Ausgabe 1. Klassen (MO 4.-6.Std: 1A, MI 4.-6.Std: 1C, DO 1.-3.Std: 1B)

Mo 20.11.-Di 19.12.

IKM+ 3. u. 4. Klassen: D, M, E

Di, 21.11.

16.00 - 18.00

SGA-Sitzung

Di, 28.11.

18.00 - 19.30

Abendmusiken

bis Mi, 29.11.

12.00

7. Klassen: Anmeldung VWA (schulintern)

Mi 29.11.

15.00 - 18.00

Elternsprechtag

bis Do, 30.11.

Bekanntgabe der Themenpools mündliche Reifeprüfung

1.-3. Std

Polizei-Workshop 4C

DEZEMBER

Mo, 4.12.

18.00

Informationsabend 5. Klassen (WPG, RP)

Do, 7.12.

spätester Termin zur Abgabe der VWA (2. Nebentermin)

Fr, 8.12.

schulfrei (Maria Empfängnis)

Mo, 11.12.

5.-6. Std

ÖH-Vortrag für 8. Klassen / Festsaal

Mo 11.12.-Fr 15.12.

1. Laptopwoche 1. Klassen

Di, 12.12.

12.00 - 13.00

Science for School (ausgewählte SuS 6.-8. Klasse)

Mi, 13.12.

13.40 - 17.00

Volleyballturnier - Oberstufe

Di, 19.12.

3.-4. Std

6.-8.Kl: Vortrag Europa u. d. Nahost-Konflikt - Paul Schmidt (österr.Ges. f. Europapolitik)

Do, 21.12.

8.00

ökumen. Weihnachtsgottesdienst / Festsaal

Sa, 23.12. - So, 7.1.

Weihnachtsferien

JäNNER

Mo 8.1.

1.-6. Std

Safer Internet-Workshops 1. Klassen: 1A 1.-3. Std; 1B 4.-6. Std

Mo 8.1. - Do 11.1.

Anmeldung zur Reifeprüfung (inkl. Bestätigung durch Prüfer*innen)

Di 9.1.

4.-6. Std

Safer Internet-Workshop 1. Klassen: 1C

18.00 - 20.00

Elternabend "Safer Internet" - online

Mi 10.1. - Fr 19.1.

Reifeprüfung / 1. Nebentermin (Mi: M, Do: D, Fr: E, Fr 19.1.: L, GR)

bis Do, 11.1.

Wahl KuG/MU in 7. Kl., WPG in 6.-8.Kl.

Mo 15.1.

1.-3. Std

Polizei-Workshop 4AB

Mi, 24.1.

1.-3. Std

Feldtestung E 8B (Leitung: Lackner)

Mo, 29.1.

letzter Prüfungstag

Di, 30.1.

2.-4. Std

Feldtestung F6 8C (Leitung: Kolbe)

8.00 - 11.45

Unterricht

12.15

Beurteilungskonferenz; keine Tagesbetreuung

Di, 30.1. - Do, 1.2.

berufspraktische Tage (4.Klassen)

Mi, 31.1.

Kompensationsprüfungen 2. Nebentermin

FEBRUAR

Fr, 2.2.

Verteilung der Schulnachrichten - regulärer Unterricht nach Stundenplan inkl. NM

Sa, 3.2. - So, 11.2.

Semesterferien

2. SEMESTER

bis Fr, 16.2.

Hochladen / Abgabe der VWA (8. Klassen)

Durchführung IKMplus-Fokusmodule Deutsch

Mo 19.2. - Di 20.2.

Jobshadowing: Besuch aus Dänemark

Mo 19.2. - Fr 23.2.

Anmeldewoche 1. Klasse: MO - FR 8-12 Uhr; DI u. DO zusätzlich 14-17 Uhr

bis DO, 22.2.

Hochladen des Erwartungshorizonts (VWA - 7. Klassen)

Fr, 23.2.

1.-4. Std

Reanimationsworkshops 2B (1.-2. Std) und 2C (3.-4. Std)

Di, 27.2.

3.-4. Std

Reanimationsworkshop 2A

MäRZ

So, 3.3. - Fr, 8.3.

Schikurs 2. Klassen / Wagrain (Leitung: Karoh)

Mo, 4.3. - Fr, 8.3.

Sprachintensivwochen 3. Klassen

Fr, 8.3.

Besuch der BEST - 7. Klassen

So, 10.3. - Sa, 16.3.

Schikurs 3. Klassen / Obertauern (Mayerhofer)

Mo, 11.3. - Fr, 15.3.

tgl. 1.-4. Std

Projektwoche: Persönlichkeitsbildung 2. Klassen, regulärer Unterricht ab 5. Stunde

Di, 12.3.

4AC Gedenkstätte Mauthausen (Leitung Oberthaler, Jackwerth)

Mo, 18.3.

16.00

SGA-Sitzung

Di, 19.3. - Mi, 20.3.

VWA - Präsentationen

Do, 21.3.

8.00

Ostergottesdienst im Festsaal

Känguru der Mathematik - Wettbewerb

Österreichischer Vorlesetag

bis Fr, 22.3.

Kontrolle u. Freigabe d. VWA-Themen 7. Klassen durch Betreuer*innen und Direktion

Sa, 23.3. - Di, 2.4.

Osterferien (inkl. schulautonomer Tag)

APRIL

Di, 2.4. - Mo, 8.4.

Schikurs 5. Klassen / Maria Alm (Leitung: Staudner)

Di, 9.4.

3.-4. Std

Vortrag Ms. Adler 4. Klassen (E)

Mi, 10.4.

2.-3. Std

Vortrag Ms. Adler 5. Klassen (F)

Fr, 12.04.

letzter Prüfungstag 8. Klassen, Eintragung der Noten in Sokrates bis 20.00 Uhr

Mi, 17.04.

9.00 - 12.00

Besuch französischer Delegation / Digitale Medien

7. Std

Beurteilungskonferenz 8. Klassen

14.30

Pädagogische Konferenz inkl. KI-Schilf

Sa, 20.4. - Sa, 27.4.

Erasmus+-Reise 7B: Dänemark

Mo, 22.4.

Wiederholungsprüfungen 8. Klassen

Do,25.4.

Wiener Töchtertag - schulbezogene Veranstaltung laut Bildungsdirektion für Wien

Fr, 26.4.

letzter Schultag 8. Klassen

So, 28.4.

17.30

Gedenkfeier "Umgeschult"

MAI

Mi, 1.5.

schulfrei (Staatsfeiertag)

Do, 2.5. - Do, 16.5

schriftliche Klausurprüfungen (2.5.: D; 7.5.: M; 8.5.: E; 13.5.: F; 16.5.: L/GR)

Do, 9.5.

Europatag

Do, 9.5. - So, 12.5.

schulfrei (Christi Himmelfahrt bzw. schulautonom frei)

Mo, 13.5.

16.00

SGA-Sitzung

Di, 14.5.

2.-3. Std

Polizei-Workshop 4B

5.-6. Std

EU-Vortrag Mag. Traxler / Klassen 5ABC, 6A, 7ABC

Do, 16.5.

1.-2. Std

Polizei-Workshop 4C

Fr, 17.5.

Schulball / Palais Ferstel

Sa, 18.5. - Mo, 20.5.

schulfrei (Pfingsten)

Mo, 20.5. - Fr, 24.5.

Projektwoche 4B, 4C

Do, 23.5.

Klausurkonferenz; Bekanntgabe der (neg.) Klausurergebnisse

Fr, 24.5.

spätester Termin Anmeldung Kompensationsprüfungen

1.-2. Std.

Polizei-Workshop 4AB

Di, 28.5.

8.00 - 13.40

Sportfest Unterst. (+7.Kl.) / Birkenwiese; NM-Unterricht findet statt - Ausnahme BSP

Do, 30.5. - So, 2.6.

schulfrei (Fronleichnam bzw. schulautonom frei)

JUNI

Mo, 3.6. - Di, 4.6.

mündl. Kompensationsprüfungen

Di, 4.6.

2.-4. Std

Jugendparlament: Klassen 3A, 3B, 4B (Leitung: Oedl)

Mi, 5.6. - Mi 12.6.

Erasmus+ / Schüler*innen-Austausch 4AB: Besuch der französischen Schule

So, 9.6. - Fr, 14.6.

Sportwoche 6B (Leitung: Wieser)

Mo, 10.6.

11.00 - 12.00

Konzert Elemo

Mo, 10.6. - Fr 14.6.

Sportwochen 6A (Leitung: Moser), 6C (Leitung: Schreiber)

Mi, 12.6.

18.00

Musikfest

Fr, 14.6. - Fr 21.6.

mündliche Reifeprüfungen

Mo, 17.6.

letzter Prüfungstag

Di, 18.6.

Drogenpräventionsworkshops 1.-2. Std 5C, 3.-4. Std 5B, 5.-6. Std 5A

Mi, 19.6.

8.00 - 11.45

Unterricht, kein Nachmittagsunterricht

12.15

Allgemeine und Beurteilungskonferenz, Tagesbetreuung entfällt

Fr, 21.06.

8:00 - 13:40

Sportfest Oberstufe / Rennweg

Maturafeier

Mo, 24.6. - Mi, 26.6.

Projekttage

Mi, 26.6.

16.00

Infoabend und Begrüßung 1. Klassen SJ 2024/25

Do, 27.6.

1.-2. Std

Unterricht bzw. Siegerehrung

Fr, 28.6.

9.00

KV-Stunde, Zeugnisverteilung

10.00

Jahresabschlusskonferenz

Sa, 29.6.

Beginn der Sommerferien

AkG Kleidungsstücke

Bestellen Sie jetzt ein Shirt und zeigen Sie Ihren Support